Startseite | Kontakt | Impressum | Rechtshinweise | Quellenverzeichnis

Werbespruch #1

Warte nicht Zeit deines Lebens
Auf den Zufall und das Glück.
Denn du hoffst bestimmt vergebens.
Leg dir lieber was zurück.

Spare heute schon für morgen.
Spare schon in jungen Jahren,
Denn dann hast du niemals Sorgen.
Auch dein Glück fängt an mit Sparen.
  • Originalton Werbeschallplatte - Historisches Archiv der Erzgebirgssparkasse
    Warte nicht Zeit deines Lebens...

Werbespruch #2

Jeder Mensch auf dieser Erden
Möchte einmal Etwas werden,
Möchte einmal Meister sein.
Und wer klug ist wird beizeiten
Sich darauf schon vorbereiten.
Aber Fleiß tut’s nicht allein.

Sparen muss man nebenbei.
Denn wer spart, lebt sorgenfrei.
  • Originalton Werbeschallplatte - Historisches Archiv der Erzgebirgssparkasse
    Jeder Mensch auf dieser Erden...
Laß - wie‘s schon deine Eltern taten -
Bei Geld- und Darlehnsangelegenheiten
Dich von der Sparkasse beraten.
Sie ist des Sparers Freund zu allen Zeiten.

Und heute wie vor hundertsechzig Jahren
Sind gut bedient, die bei ihr sparen!
  • Historisches Archiv - Erzgebirgssparkasse
    La - wie's schon deine Eltern taten...
Sag nicht, es wär ein schöner Traum,
Ein eignes Haus zu haben
Und unterm eignen Apfelbaum
Die Beete umzugraben.

Ein jeder Plan wird Wirklichkeit,
Sieht’s noch so schwierig aus.
Und sparst du mit Beharrlichkeit
Bekommst auch du ein eigenes Haus.
  • Originalton Werbeschallplatte - Historisches Archiv der Erzgebirgssparkasse
    Sag nicht, es wr ein schner Traum...
Wer fleißig seine Arbeit tut,
Von früh bis spät sich regt,
Der will auch, dass sein Geld und Gut
Ihm reiche Früchte trägt.

Wer spart der kann sein Geld dabei
Durch Zinsen noch vermehren
Und kann im Alter sorgenfrei
Sein eignes Brot verzehren.
  • Originalton Werbeschallplatte - Historisches Archiv der Erzgebirgssparkasse
    Wer fleiig seine Arbeit tut...
Früchte pflegt man einzukochen,
Wenn der Herbst sie uns beschert.
Und man freut sich dann nach Wochen,
Wenn man schmunzelnd sie verzehrt.

Grad so soll man Geld bewahren,
Heut für’s ungewisse morgen.
Bei der Sparkasse zu sparen
Heißt, für später vorzusorgen.
  • Originalton Werbeschallplatte - Historisches Archiv der Erzgebirgssparkasse
    Frchte pflegt man einzukochen...
Nichts ist so flüchtig wie die Zeit,
Drum heißt es nur sie zu nützen
Und in der Zeit durch Sparsamkeit
Vor Notfall sich und Sorgen schützen.

Beizeiten sparen. Dieses Jahr
Mach dir das gute Wort zu Eigen.
Wie nützlich unser Ratschlag war,
Wird sich beim Sparen sehr schnell zeigen.
  • Originalton Werbeschallplatte - Historisches Archiv der Erzgebirgssparkasse
    Nichts ist so flchtig wie die Zeit...
Wer schon als Kind gespartes Geld
In seinen kleinen Händen hält,
Denkt an ein Leben voller Glück
Im hohen Alter noch zurück.

Und darum: Spare für dein Kind!
Denn schon gesparte Groschen sind
Im Lebenskampfe später mal
Des Lebensglückes Kapital.
  • Originalton Werbeschallplatte - Historisches Archiv der Erzgebirgssparkasse
    Wer schon als Kind gespartes Geld...
Sparkassen sind des Sparers Hort.
Schenk ihnen dein Vertrauen.
Auf ihren Rat und auf ihr Wort
Kann jeder Sparer bauen.

Sparkassen wissen gut Bescheid
In Geld- und Darlehnssachen.
Der Sparer hat die Sicherheit,
Dass sie es richtig machen.
  • Originalton Werbeschallplatte - Historisches Archiv der Erzgebirgssparkasse
    Sparkassen sind des Sparers Hort...
Willst du der Jugend Frohsinn dir bewahren,
Willst du stets sorglos und stets heiter sein,
Muss ein Sparkassenbuch in allen Jahren
Dein unentbehrlicher Begleiter sein.

Beständigkeit ist allen Glücks Gewähr.
Beständigkeit im Sparen umso mehr.
  • Originalton Werbeschallplatte - Historisches Archiv der Erzgebirgssparkasse
    Willst du der Jugend Frohsinn dir bewahren...
Da unser Blick nicht allzu weit
In unsre Zukunft dringt,
Weiß nie ein Mensch, ob ihm die Zeit
Glück oder Unglück bringt.

Drum, willst du ohne Sorgen sein
Und gegen Not gefeit,
Richt ein Sparkassenbuch dir ein
Und spare jederzeit.
  • Originalton Werbeschallplatte - Historisches Archiv der Erzgebirgssparkasse
    Da unser Blick nicht allzu weit...
Wer täglich viele Stunden lang
Sich mit der Arbeit müht,
Will auch, dass ihm dafür zum Dank
Ein bessres Leben blüht.

Doch kommt das Glück nicht von allein;
Das wirst auch du erfahren.
Der beste Weg zum Glücklich-sein,
Heißt Arbeiten und Sparen.
  • Originalton Werbeschallplatte - Historisches Archiv der Erzgebirgssparkasse
    Wer tglich viele Stunden lang...
Die Biene gilt seit alter Zeit
Als Muster wahrer Emsigkeit.
Sie sammelt süßen Honig ein.
Wer leben will, muss fleißig sein.

Die Biene kam schon längst dahinter,
Dass fleißig sein vor Not bewahrt.
Sie denkt im Sommer an den Winter.
Wohl dem, der fleißig ist und [spart].
  • Originalton Werbeschallplatte - Historisches Archiv der Erzgebirgssparkasse
    Die Biene gilt seit alter Zeit...
Wer lustig lebt in Saus und Braus
Und sich an gar nichts stört,
Hat später weder Heim noch Haus
Und nichts, was ihm gehört.

Doch wer schon in der Jugendzeit
Das Sparen ist gewohnt,
Der wird für seine Sparsamkeit
Zeitlebens reich belohnt.
  • Originalton Werbeschallplatte - Historisches Archiv der Erzgebirgssparkasse
    Wer lustig lebt in Saus und Braus...
Wie glücklich sind wir heute dran,
Seit bargeldlos man zahlen kann.
Man spart viel Arbeit und viel Zeit,
Man weiß sein Geld in Sicherheit.

Und dass es Zinsen außerdem noch trägt,
Ist uns ganz angenehm.
Drum lege dir als kluger Mann
Auch ein Spargirokonto an.
  • Originalton Werbeschallplatte - Historisches Archiv der Erzgebirgssparkasse
    Wie glcklich sind wir heute dran...
Bargeld zu schenken ist nicht fein.
Es sieht so lieblos aus.
Doch löst ein Spargeschenkgutschein
stets große Freude aus.

Drum laß auch du zur Weihnachtszeit
Ein Spargeschenk nicht fehlen.
Die Sparkasse hält es bereit.
Du brauchst nur auszuwählen.
  • Originalton Werbeschallplatte - Historisches Archiv der Erzgebirgssparkasse
    Bargeld zu schenken ist nicht fein...
Wer Pfennig und Groschen
Zur Sparkasse trägt,
Der hat für die Zukunft
Den Grundstock gelegt.

Dass Sorgen ihn drücken,
Bleibt ganz aus dem Spiel.
Denn: Sparen baut Brücken
Vom Wenig zum Viel!

Bei jedem Vermögen war immer einmal
Der Pfennig der Anfang zum Sparkapital.
  • Originalton Werbeschallplatte - Historisches Archiv der Erzgebirgssparkasse
    Wer Pfennig und Groschen...
Wer sät und mit Liebe den Acker bestellt,
Hat immer den Segen der Erde gespürt.
Wer spart und mit Vorsicht verwaltet sein Geld
Wird immer den Weg des Erfolges geführt.

Denn: Sparen bringt Zinsen!
Drum folge dem Rat
Und spare.
Du erntest die Früchte der Saat.
  • Originalton Werbeschallplatte - Historisches Archiv der Erzgebirgssparkasse
    Wer st und mit Liebe den Acker bestellt...
So manchem Mann fehlt manches Mal
Nur noch ein wenig Kapital
Um Etwas aufzubauen.

Wenn er nun alter Sparer wär,
Dann wäre das Problem nicht schwer.
Denn Sparen schafft Vertrauen.

Dann sind – auch ohne Sicherheit –
Sparkassen gern kreditbereit.
  • Originalton Werbeschallplatte - Historisches Archiv der Erzgebirgssparkasse
    So manchem Mann fehlt manches Mal...
Legst du stets eine Kleinigkeit
Vom Taschengeld zurück,
Baust du schon in der Kinderzeit
An deinem Lebensglück.

Du bist ein ganzes Stück voraus,
Sparst immer mehr dazu
Und lachst die andern Leute aus,
Die nicht so klug wie du.
  • Originalton Werbeschallplatte - Historisches Archiv der Erzgebirgssparkasse
    Legst du stets eine Kleinigkeit...
Wer ein Sparkassenbuch sich zur Arbeit legt
Und Teile des Lohnes zur Sparkasse trägt
Der hat nicht umsonst für die Arbeit gelebt,
Hat gleich für die bessere Zukunft gestrebt,

Hat sich und die Seinen von Sorgen verschont.
Ja, Arbeit und Sparen hat immer gelohnt.
  • Originalton Werbeschallplatte - Historisches Archiv der Erzgebirgssparkasse
    Wer ein Sparkassenbuch sich zur Arbeit legt...
Spargiro! Welch ein Zauberwort.
Man weiß sein Geld am sichren Ort,
Überweist es irgendwem
Vom Schreibtisch aus, so ganz bequem.

Man spart viel Zeit und obendrein
bringt auch das Geld noch Zinsen ein.

Ein solches Konto anzulegen,
lohnt sich um manchen Vorteils wegen.
  • Originalton Werbeschallplatte - Historisches Archiv der Erzgebirgssparkasse
    Spargiro! Welch ein Zauberwort...